Mit der Umbenennung der Liga wurde ein von der Designerin Andrée Putman entworfener neuer Meisterpokal („Trophée de Ligue 1“) geschaffen und erstmals 2003, direkt nach dem Schlusspfiff des letzten Spieltages, an die Meistermannschaft übergeben. 1958), Robert Wurtz, Michel Vautrot oder Joël Quiniou (dieser sogar bei drei WM-Turnieren eingesetzt) galten in ihrer aktiven Zeit als ausgewiesene Meister ihres Faches. [29]Auch in der Gegenwart führen zahlreiche Präsidenten die Profiabteilung ihres Vereins während eines langen Zeitraumes. 1949/50 | TV Watch – #1 HBO Max's Stumbling Start; Who Is BBC's New Director General. Insgesamt hat die Ligue 1 gerade seit der Jahrtausendwende derart an Stärke und Renommee gewonnen, dass sie neben Premier League, Primera División, Serie A und Bundesliga zu den bedeutendsten Fußballligen weltweit gezählt wird. Durch eine unrealistisch hohe Forderung konnte der Klub den Weggang eines Spielers aber jederzeit verhindern. Diese Trophäe trägt den Namen „Hexagoal“, ein Wortspiel aus Hexagone (Sechseck), wie Frankreich auch bezeichnet wird, und dem englischen Wort Goal (Tor). Januar 2007; im März 2007 hat Louis-Dreyfus die Verhandlungen überraschend für beendet erklärt, weil Kachkar mehreren Zusagen nicht nachgekommen war (France Football vom 27. 20 Vereine erhielten 1932 die Zulassung für diese erste Spielzeit und gelten somit als die Gründungsmitglieder der Liga. Die Mitgliedschaft in diesen Organisationen ist freiwillig. Wären die Begegnungen der Saarländer gewertet worden, hätten die beiden Aufsteiger Sarrebruck und Bordeaux heißen müssen.Zu den politisch-geschichtlichen Hintergründen dieses Intermezzos siehe hier. [66] Zu dieser Entwicklung hat eine 2008 eingeführte Sonderregelung des Einkommenssteuergesetzes für Spitzenverdiener (§ 81C des Code général des impôts) beigetragen, wonach Ausländer, die zuvor in Frankreich nicht steuerpflichtig waren, und Franzosen, die wenigstens die fünf vorangegangenen Jahre ihr Einkommen im Ausland erzielt haben, zwischen 30 und 50 % ihrer Bruttoeinkünfte steuerfrei genießen können, und das auf maximal fünf Jahre. 1955/56 | De facto bestanden diese Équipes Fédéraux allerdings ganz überwiegend aus den Spielern eines oder höchstens zweier Klubs, und schon 1944/45 wurde auch dieser Versuch wieder aufgegeben. Spanien | document.write (document.charset ? Juni 2012 ergaben, dass neun der 20 Erstligisten einen negativen Saldo aufweisen, der bei Bordeaux (minus 14,2 Mio. März 2011, S. 16f. Damit war der Weg zu einer landesweiten, professionellen Liga aber noch keineswegs frei, denn der CFI hatte mit dem Verlag Édition Hachette eine Abmachung getroffen, die dies zunächst verhinderte: Hachette sponserte den 1917/18 ins Leben gerufenen Landespokalwettbewerb, die Coupe de France, mit jährlich 5.000 Francs und hatte sich im Gegenzug dafür das Recht zusichern lassen, dass bis 1928 kein anderer landesweiter Wettbewerb ausgetragen werden dürfe. März 2010, S. 4–13. August 2007; nach France Football vom 16. August 2018 mit dem Spiel Olympique Marseille gegen den FC Toulouse und endete am 24. Allerdings weisen diese Vereine eine vor allem bei den Fans tief verankerte Gemeinsamkeit auf: in allen fünf Stadien verbindet das Bekenntnis zum Bretonentum die gegnerischen Blöcke, wie es besonders augenfällig 2009 beim Pokalfinale zwischen Guingamp und Rennes zu Tage trat.[80]. 12 %) sowie bei Marseille und Paris (um 20 %) nur sehr wenige Spieler aus dem eigenen Internat stammen. Full size → Großansicht: 1440 × 800px. März 2015, S. 36–45. Zudem besaßen französische Spielleiter in der Vergangenheit auch als Amateure durchaus internationales Renommee: Georges Capdeville, Maurice Guigue (sie leiteten die WM-Endspiele 1938 bzw. 1965/66 | finanziell zu den schwächeren gehören – Bordeaux, Lille und Rennes liegen mit einem Anteil von über 40 % sogar noch weit über dem Ligadurchschnitt. Die Ligue 2 spielt üblicherweise freitags abends, außerdem gibt es eine Partie am Montag. Am Dienstag musste das für den kommenden Freitagabend … Vorreiter war Olympique Lyon, der sich auf diesem Weg Anfang 2007 etwa 100 Mio. dessen Groupement des Clubs Professionnels, sondern der Ligue de Football Professionnel, die unter dem Dach der FFF weitestgehend autonom über alle Fragen des Ligabetriebes entscheidet. Auf dem vierten Rang folgen, mit weitem Abstand, die Niederlande (36).[8]. 1942/43* | In der zweiten Hälfte der 1970er-Jahre wurde ein heute eher noch intensiviertes System der Talentförderung eingeführt, das alle Profivereine dazu verpflichtet, ein Sportinternat (Centre de Formation, CdF) aufzubauen. Während die Einkommen der Spitzenverdiener seit 2007/08 also eine stetig steigende Tendenz aufweisen, entwickelte sich der mittlere Jahresverdienst aller Ligue-1-Profis uneinheitlich, stieg von 351.500 (2003) über 535.000 (2008) auf 615.500 € (2009), ging 2011/12 auf 540.000 € und 2012/13 sogar auf 370.000 € zurück. improve your experience and our services. Olympique Marseille erhielt nachträglich den Meistertitel für 1993 aberkannt („. Zudem gelang der AJ Auxerre (1996) und dem RC Lens (1998) jeweils ihre bisher einzige Meisterschaft. 1971/72 | Deswegen zeigt die offizielle Abschlusstabelle dieser Spielzeit auch lediglich 19 Teilnehmer mit Racing Lens und Girondins-AS du Port Bordeaux auf den Plätzen Eins und Zwei. Dezember 1956 – erhielt der gastgebende Stade de Reims von RTF lediglich eine Ausgleichszahlung, die die Differenz zwischen den Zuschauereinnahmen dieser Partie gegen den FC Metz und den durchschnittlichen Einnahmen der sonstigen Heimspiele kompensierte; geschätzte 700.000 Zuschauer verfolgten das Spiel an den Fernsehempfängern. [67], Gleichzeitig zeigt sich aber, dass die wachsenden Fernseheinnahmen in erster Linie für Spielerverpflichtungen und -gehälter ausgegeben werden. Mit dem Verlust der vorherrschenden Stellung von Stade Reims, das zeitweilig sogar nur noch zweitklassig spielte, ging der Aufstieg der AS Saint-Étienne einher, die wegen ihrer Spieltracht les Verts (die Grünen) genannt wurde. März 2013, S. 4–18. 2001/02 | 1995/96 | 1982/83 | Im Sommer 2012 hat die Redaktion von France Football eine Liste der 50 besten ausländischen Spieler in Frankreichs erster Liga zusammengestellt, die sie selbst mit der Einschränkung versehen hat, dass Fußballer aus der Zeit zwischen den Weltkriegen unterrepräsentiert seien, weil kein Redakteur und kaum noch ein Leser je die Chance hatte, diese noch in Aktion sehen zu können. Die Einführung von hauptberuflich tätigen Referees ist auch in Frankreich alle Jahre wieder Teil des öffentlichen Diskurses: 2001 hat die FFF mit der Direction Technique Nationale de l’Arbitrage (DTNA, seit 2004 DNA) ein Gremium eingesetzt, das sich seither mit dieser und anderen Fragen rund um das Schiedsrichterwesen (beispielsweise verbesserte Ausbildung, Einführung von Torkameras u. if (document.mmm_fo) document.write ("&mmm_fo=1"); Wie der Ligaverband LFP am Dienstag mitteilte, habe man die TV … Malta | a.) Geburtstag drei, für ältere zwei Jahre lang untersagt; Verstöße dagegen werden sanktioniert. Die Ligue 1 2018/19 (offiziell nach dem Sponsor, dem Textilhersteller Conforama, Ligue 1 Conforama bis zur Saison 2020/21) war die 81.Spielzeit in der höchsten französischen Fußball-Spielklasse der Männer. Zeitspiel – Magazin für Fußballgeschichte, Themenschwerpunkt „Derbys und Rivalitäten“, Heft 4, 2016, S. 53–56. ** Die Saison 2019/20 wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie vorzeitig abgebrochen. Übrigens wird in jüngerer Zeit auch der Erstplatzierte der Ligue 2 als Französischer Meister bezeichnet, wenn auch mit dem Ligazusatz (Championnat de France D2 bzw. '&charset='+document.characterSet : '')); document.write (document.charset ? Kommentar verfassen Antworten abbrechen. '&charset='+document.characterSet : '')); € brutto von ihrem jeweiligen Verein erhielten,[64] 2012/13 waren es elf,[65] 2014/15 verdienen inklusive Prämien 20 Spieler zwischen 3,6 und 23 Mio. France Football vom 26. In der Saison 2017/18 hieß sie bis einschließlich der Saison 2019/20 Ligue 1 Conforama. RMC reports that Mediapro will pay €100 million in compensation for failing to meet the terms of the contract, with the Professional Football League (LFP) agreeing to not pursue any further legal action. The agreement with the French Football League (LFP) runs for three seasons, from 2018-19 to 2020-21, and also includes rights to the Coupe de la Ligue and Trophée des Champions, the annual contest between the Ligue 1 champion and … Die Ligue 2 hat ihr Gesicht häufiger verändert als die höchste Spielklasse. if (document.MAX_used != ',') document.write ("&exclude=" + document.MAX_used); [30], An der Börse sind bisher erst zwei Vereine notiert. FF pro Saison. Dezember 2020 um 19:59 Uhr bearbeitet. Es handelt sich um Millionen. Bienvenue sur la chaîne officielle de la Ligue 1 Uber Eats sur Youtube ! Paris Saint-Germain beispielsweise hat für 2006–2009 Emirates Airlines als Trikotsponsor gewonnen, der dafür ca. [43], Seit 2002 tragen die Unparteiischen in den beiden Profiligen, im Landes- und im Ligapokal Werbung für eine Haushaltsgeräte-Handelskette auf den Ärmeln, die dafür jährlich etwa 650.000 € bezahlt und zusätzlich erhebliche finanzielle und organisatorische Ressourcen in die Ausbildung des Schiedsrichternachwuchses investiert. if (document.MAX_used != ',') document.write ("&exclude=" + document.MAX_used); 1937/38 | 2012/13 | It was believed that Teléfoot would continue to broadcast matches until the LFP agreed a new broadcast deal, but a spokesperson for Mediapro confirmed to Reuters that the channel will cease broadcasting from December 23. überschreiten. Das zweite (Groupement des Clubs Professionnels) befasste sich unter dem späteren Verbandspräsidenten (ab 1949) Emmanuel Gambardella mit Ligabetrieb und Meisterschaft; in ihm waren auch mehrere Vereinsvertreter stimmberechtigt. 23 December 2020 @ 11:00:00 UTC, ICYMI: @SkyUK expands STV Sky Q deal to cover entire UK digitaltveurope.com/2020/12/18/sky… https://t.co/t91L4ZOwRj Nordmazedonien | 'https://servedby.informatm.com/ajs.php':'http://servedby.informatm.com/ajs.php'); France’s Professional Football League (LFP) has plans to host more ‘Ligue 1 Touch’ events at select international locations this season after staging the first iteration of the fan zone event in… Ermöglicht wurde dies durch eine Gesetzesänderung, die der Senat im Dezember 2006 auf den Weg gebracht hatte. Recht nahe beieinander, aber in unterschiedlichen Städten, sind Profiklubs aus Lille und Lens, Montpellier, Sète und Nîmes sowie Nizza und Monaco beheimatet; Saint-Étienne und Lyon trennen hingegen bereits über 60, Guingamp und Rennes gar 125 Kilometer. Allerdings fand nur gelegentlich eine offizielle Übergabezeremonie am letzten Spieltag einer Saison statt. * Die Saisons 1939/40 bis 1944/45 („Kriegsmeisterschaften“) zählen nicht als offizielle Spielzeiten. Anfang 2017 hat France Football sich ausführlicher mit dem Thema befasst und ist für die jüngere Zeit auf insgesamt neun „wahre wie falsche“ Derbys gekommen, die das Fachblatt zusätzlich zur geographischen Nähe auch nach der auf dem Rasen, den Zuschauertribünen sowie den verbalen Schlagabtäuschen im Umfeld der Duelle analysiert hat.